Piercing Infos

Hier findet Ihr alle Informationen, die zum richtigen Ausmessen Eures Schmucks wichtig sind. Damit findet Ihr auch die richtige Größe.

Außerdem beantworten wir häufig gestellte Fragen. Wie z.B. den Umgang mit PTFE oder zu den Kristallfarben.

Piercingschmuck richtig ausmessen:

Ringe und Hufeisen ausmessen:

Um die richtige Größe Eures Rings/ Hufeisens zu bestimmen müsst Ihr die Stärke und den Durchmesser richtig ausmessen. Am besten immer mit einem Messschieber.

Dazu misst man die Dicke des Rings, das ist die Stärke. Als Durchmesser wird immer der Innendurchmesser gemessen. (z.B. Stärke 1,2mm x 10mm Durchmesser)

Stäbe (Barbells), Bananen (Bananabells) und Labrets ausmessen:

Zum richtigen Bestimmen der Barbellgröße misst man wieder die Stärke und die Länge des Barbells aus. Die Stablänge wird immer ohne! Gewinde und Aufsätze gemessen. Sie entspricht somit der reinen Länge, die sich dann im Stichkanal befindet.

Um die Größe von Bananenstäben richtig zu bestimmen, misst man wieder die Stärke und die Länge des Stabes aus. Wichtig ist hierbei, dass die Innenlänge des Stabs zwischen den Kugeln gemessen wird.

Die Stablänge wird immer ohne! Gewinde und Aufsätze gemessen. Sie entspricht somit der reinen Länge, die sich dann im Stichkanal befindet.

Beim Labret ist das ähnlich, hier braucht man die Stärke und die Länge des Stabs. Die Länge wird zwischen der Platte und der Kugel gemessen. Wichtig hierbei ist wieder, dass das Gewinde nicht mitgemessen wird! (z.B. 1,6mm Stärke x 8mm Länge)

Nasenstecker und Spiralen ausmessen:

Für die Größe des Nasensteckers oder der Nasenspirale wird die reine Länge des Stabs gemessen. Diese ist von der Unterseite der Kugel oder anderen Aufsatzes bis zur Biegung oder Stopper.

Zudem braucht man wieder die Stärke, diese ist meist 0,8 oder 1mm.

Tunnel oder Plugs ausmessen:

Um die richtige Stärke für Euren Tunnel auszumessen wird der Tunnel immer außen in der Mitte gemessen. Das heißt, die Stärke des Tunnels oder Plugs entspricht somit der Größe des gedehnten Ohrlochs.

Brustpiercing Schmuck ausmessen:

Für die richtige Größe des Brustpiercings braucht man wieder die richtige Stärke und Länge des Stabs, wie es weiter oben beschrieben ist. Bei Piercingschmuck mit Brustschildern kommt es auf die Öffnung des Schildes an. Hier wird der Innendurchmesser ausgemessen.

 

Häufig gestellte Fragen :


Was ist die Kristallfarbe AB?
Der besondere Effekt und die spezielle Beschichtung sind dauerhaft. Aurora Borealis, als "AB", bekannt ist eines der beliebtesten Kristall Beschichtungen, die aus gibt einen Regenbogen-ähnliche Wirkung.

Wie kann man einen Klemmring öffnen?
Bei einem Klemmring ist die Kugel nur eingeklemmt. Durch leichtes Drücken am Rand kann man die Kugel rausdrücken und somit den Ring öffnen. Zum verschließen bringt man am besten eine Kerbe der Kugel an ein Ende des Ringes, und drückt dann die Kugel am anderen Ende zu. So kann man ihn zuklippen. Bei Ringen mit größerer Stärke sollte man am besten eine Zange zu Hilfe nehmen.


Wie misst man Piercings richtig aus?
Alle Infos über die Stabstärke, die Stablänge, die Stärke und Durchmesser eines Piercings finden Sie weiter oben.

Wie kann man PTFE zuschneiden?

Am besten kürzt man das PTFE auf die gewünschte Länge, dann schneidet man es an der Kante leicht schräg ein. Nun kann man mit einer Stahl Kugel ein Gewinde draufdrehen. Man sollte dabei unbedingt vor dem Einsetzen das Gewinde drauf drehen.


Wächst das gedehnte Ohrloch wieder zu?
Hierbei kommt es auf die Größe des Loches an und wie geduldig man beim Dehnen des Ohrlochs war. Generell sagt man, dass Löcher bis 10mm wieder gut zuwachsen, sodass wieder normale Ohrringe getragen werden können. Wenn allerdings das Ohrloch beim dehnen eingerissen ist, weil es zu schnell gedehnt wurde, entstehen kleine Narben, die dann ein zusammenziehen des Ohrloches vermindern. In der Regel wächst aber ein gedehntes Ohrloch, wie ein normales Ohrloch oder ein anderes Piercing auch, nie wieder richtig zu.